Skip to main content

Kostengünstige Variante

Bei der kostengünstigen Variante wird gezielt nach den Strahlungsquellen gesucht und diese wenn möglich gleich beseitigt.

  • In den meisten Fällen lässt sich mit kleinem Aufwand die Belastung auf einen Bruchteil reduzieren.
  • Die Messungen fokussieren sich auf die sensitiven Orte wie Bett Sofa und Arbeitsplatz.
  • Um die Kosten zu senken wird auf ein systematisches Ausmessen verzichtet und gezielt die Problemzonen angegangen.

Diese Variante ist immer da zu empfehlen, wo keine Vergleichsmessungen im Zusammenhang mit einer Sanierung benötigt werden und auf ein ausführliches Messprotokoll verzichtet werden kann. 


Ablauf einer ausführlichen Elektrosmog Messung / Beratung

Eine Messung folgt üblicherweise folgendem Schema:

  • Begehung des Objekts, um einen Überblick zu verschaffen.
  • Kurzes Gespräch, in welchem anhand der räumlichen Gegebenheiten und der Befindlichkeit der Bewohner die auszumessenden Bereiche bestimmt werden.
  • Durchführung der Messungen gemäss vereinbartem Vorgehen.
  • Für jeden Raum wird eine einfache Computerskizze erstellt, auf welcher die Messpunkte eingetragen werden.
    Diese ermöglicht es, zu einem späteren Zeitpunkt Kontrollmessungen zu gleichen Bedingungen durchzuführen.
  • Ein Doppelbett wird z.B. immer an neun Punkten vermessen, ein Arbeitsplatz in vier verschiedenen Höhen.
  • Einfache Optimierungen, welche zum Teil die Belastung schon erheblich verringern können, werden gleich im Zuge der Messung erledigt und auch dokumentiert.
  • Während der Messungen können Sie sich gut etwas Anderem widmen.
  • In einem abschliessenden Gespräch werden Sie über die bestehende Situation, allfällige Problemzonen und mögliche Verbesserungen informiert.
  • Das Messprotokoll erhalten Sie als PDF zugeschickt.

Was wird gemessen?

  • Vor dem Messen wird von jedem Raum eine einfache Skizze erstellt.
  • Danach werden die auszumessenden Orte mit hoher Nutzung festgelegt und in der Skizze eingetragen.
  • Eine Standardmessung beinhaltet an jedem Messpunkt eine Messung des elektrische und magnetische Feld im Niederfrequenzbereich von 5Hz bis 400kHz mittels des potentialfreien Narda EHP-50F.
  • Weiter erfolgt an jedem Punkt eine Hochfrequenzmessung mit dem omnidirektionalen Breitbandmessgerät Narda NBM-550 im Bereich von 100kHz bis 6GHz.
  • Auf Wunsch können auch frequenzselektive Messungen, welche den genauen Anteil z.B. der WLAN oder 4G Signale ermitteln, durchgeführt werden.